Themen im Außen - In die Metaposition gehen

Lichtfürst Metatron

gechannelt von Kyria Deva

04.02.2010

 

Wir aktivieren in der Meditation den gold-kristallinen Gnadenstrom, den lebendig-göttlichen Strom des Hl. Geistes, der durch unser gesamtes Chakrasystem fließt und von dort aus in alle Themen im Außen.

 

Lichtlord Metatron spricht:

Dies ist Metatron.
Wenn ihr euch so in die Meditation begebt, dann entrückt ihr euch allen menschlichen Themen, die euch bedrängen oder belasten mögen, ihr begebt euch in die übergeordnete Position, in die Metaposition und die Themen verlieren an Kraft und Macht über euch. Je mehr ihr sie bewusst in den göttlichen Strom übergebt, desto weniger können sie euch im Alltag berühren oder gar erdrücken. Sie lösen sich ab und ihr seht sie aus der übergeordneten Perspektive wie aus der Ferne. Sie bedrängen euch nicht mehr und die Energie der Themen besitzt also keine Macht über euch. Ihr lasst euch nicht mehr von all diesen Themen manipulieren.

Die Menschen kämpfen mit ihren täglichen Themen unentwegt, hin und her wogt der Kampf zwischen Opfer und Täter und sie ringen und kämpfen täglich darum alles zu bewältigen und bekommen doch nichts in den Griff. Denn kaum ist etwas erledigt, steht das nächste Thema schon vor der Türe und sie haben nie Ruhe in ihrem Herzen, Ruhe in ihren Gedanken, weil sie sich nicht entrücken können, weil sie sich nicht erheben können in die göttliche Allmachtsposition, in die übergeordnete göttliche Schau der Dinge.

Aus dieser Sicht der Dinge erkennt ihr und blickt auf den Grund der Dinge und ihr seht: was ist wirklich wichtig? Was ist von Bedeutung? Was überdauert Raum und Zeit? Was ist die Quintessenz dieses Themas? Welche Lehre kann ich daraus ziehen? Und wie kann ich mich in Zukunft verhalten, damit es keine Macht mehr über mich erhält, damit ich nicht überrollt werde von den alltäglichen Energien und mich nicht überanstrenge in meinem menschlichen Sein, sondern dass ich loslassen kann, ganz losgelöst bin, ganz in der Leichtigkeit, mich hochschwinge und mich aufschwinge – engelsgleich.

So zerren und ziehen die Themen nicht mehr an euch, denn die Themen sind eine Energie vom Außen der Welt, die sich wichtigtuerisch über euch hermachen wollen und eindringen wollen, vor der Türe stehen, zur Haustüre herein schreiten wollen und Unruhe in eurer Innerlichkeit stiften wollen. Doch je mehr ihr in der Ruhe und Gelassenheit seid und den göttlichen Strom in alles lenkt, desto kleiner und kraftloser werden all diese Themen und ihr gewinnt an göttlicher Kraft und Stabilität und in eurem göttlichen Selbstwert. Ihr nehmt alles leichter im Wissen, dass es für alles Lösungen gibt. Ihr strampelt euch nicht mehr so ab und ihr kommt in die Gelassenheit, in die Ruhe und lasst zunächst einmal den Hl. Geist in allem wirken und durch alles hindurch.

Sprecht so: Wir lassen erst einmal den Hl. Geist wirken. So wie ihr oft sagt als Menschen: Wir wollen mal eine Nacht darüber schlafen.
Lasst euch nie unter Druck setzen, lasst euch nie bedrängen, zu einer vorschnellen Entscheidung überreden, wenn ihr nicht mit dem Herzen dazu bereit seid. Sagt immer in Liebe: "Lass mich noch einmal hinein fühlen in dieses Thema", und lasst dann den Hl. Geist wirken. Ihr werdet sehen, dass, welches Thema es auch immer ist, dass es viel leichter sein wird, viel klarer, eindeutiger. Ihr werdet euch der ganzen Situation und Energie bewusster sein, um eine reife Herzensentscheidung zu treffen.

Nehmt euch vor immer reife Herzensentscheidungen zu treffen und euch nie aus Hektik, Stress oder Panik aus einer Situation heraus bedrängen zu lassen, immer in der Ruhe und übergeordnet reagieren, lieber ein wenig Zeit verstreichen lassen, um zuerst noch einmal den Hl. Geist um Rat zu bitten und den Hl. Geist mit seinen unendlichen Möglichkeiten des Universums wirken zu lassen, auf dieses Thema einwirken zu lassen – dann kommen Tausende von Engeln zu Hilfe und ihr werdet erleben: Der Hl. Geist weiß immer Rat. Wir Lichtgeschwister wissen immer Rat. Wir kennen immer Lösungen, immer Möglichkeiten, wir machen gar das Unmögliche möglich. Darum sollt ihr wissen: Ihr seid jetzt schon in einer Meisterposition, da ihr es nicht alleine zu bewerkstelligen braucht.

Das Wesentliche ist einfach in die Metaposition einzutreten und in die innere Haltung von Ruhe, Gelassenheit und Offenheit, den göttlichen Strom zu zu lassen und aus dieser Kraft und Stärke dieses inneren Ausgerichtetseins heraus zu wirken und dann zu entscheiden. Ein Mensch, der diese ruhige Präsenz besitzt, den suchen wir weit. Meist sind die Menschen angehalten und erzogen worden sofort zu reagieren, auf alles sofort eine Antwort parat zu haben, anstatt einmal nach innen zu hören und zu fühlen.
Darum lernet nicht aus einer momentanen Laune heraus zu reagieren und zu entscheiden, oder sich von Außen bedrängen zu lassen, unter Druck setzen zu lassen – fühlt dies genau und geht dann bewusst in die Ruhe, in die Gelassenheit, in die übergeordnete Position und erbittet euch die Zeit, die ihr benötigt. Wenn ihr dies in Liebe und in Wertschätzung dem anderen gegenüber äußert und es ihm so beibringt, dann wird er nicht anders können, als es euch zu gewähren und ihr lasst euch nie mehr hinreißen in den Kampf dieser Welt.

Und ihr atmet noch einmal durch, atmet den Atem Gottes ruhig und gelassen und sagt:
All dies, das mich jetzt bedrängen will, ist nur eine Energie, die nichts mit meiner Göttlichkeit zu tun hat. Sie kann nicht eindringen und sie kann diese Göttlichkeit nicht berühren. Sie ist weit im Außen, in der Illusion dieser Welt gefangen und dort bleibt diese Energie auch gefangen – ich aber bin der Lichtmeister, die Lichtmeisterin – ich bin in meiner wahren göttlichen Präsenz. Ich entscheide, was in meinem Leben Zutritt hat – ich bin das Ich Bin von Ewigkeit zu Ewigkeit.

So ist es.

Suchen

Login

Warenkorb

Ihr Warenkorb
Leerer Warenkorb

Neue Lichtkristalle

Litios im TV

Newsletter