Die Liebe Gottes und das Experiment der Dualität

Lichtfürst Metatron

gechannelt von Kyria Deva

27.04.2009

 

Geliebte Lichtherzen dieser Erde,
Lichtgeschwister seid ihr aus dem ewigen Sein.

Dies ist Metatron verbunden mit Melchisedek und Jesus, dem Christus, ewiger König - ewiger Erlösergott - aus dem Herzen Gottes eingesetzt, die Seelen zurück zu berufen, zurück zu beordern ins ewige Licht, in die göttliche Heimat. Sein Herz ist weit geöffnet und unendliche Strahlen brechen hervor aus seinem Liebesherzen.

Ihr, Geliebte dieser Erde, sucht vieles zu ergründen, mit eurem Verstande zu erfassen, was im Geiste oft so einfach ist.
Ihr seid geboren aus dem ewigen Urherzen Gottes, aus seiner reinsten Liebe und Strahlkraft und es ist da nichts außer Liebe.
Stellt euch dieses Universum so vor: Reinste Liebesschwingung - nur in verschiedensten Variationen - Liebe in grün, in rosa, in violett, in gold - Liebe in allen Formen, in allen Geometrien, Liebe zu Form gebracht in Farbe, in Klang, in Muster - das ist die Schöpfung, alles ist im Grunde Liebe nur in unterschiedlichem Ausdruck.

So wie eure Sprache Worte sind, nur verschiedener Klang, verschiedene Klangfolgen, so ist die Schöpfung. Alles ist Liebe, alles ist auf dieser Basis aufgebaut. Liebe ist der Urgrund und die Grundsubstanz allen Seins, allen Wirkens, allen Lebens und die Ewigkeit, aus der Gott heraus alles erschafft und in seiner Allmacht vollbringt, ist dann das ewige Leben in der Schöpfung.
Das ewige Leben wird in Liebe in die Schöpfung gelegt und alles besteht von Ewigkeit zu Ewigkeit. Es gibt nur eine Verwandlung, eine Evolution, eine Entwicklung, eine ständige Transformation. Menschlich gesprochen: Es wird niemals langweilig, es gibt immer ein Vorwärtsschreiten.
Und so auch auf eurer Erde: Wenn ihr euch Gedanken macht über das bestehende Geldsystem, so ist es einfach einer Verwandlung unterworfen gemäß den göttlichen Gesetzen, denn alles, was nicht in der Liebe ist, muss sich verändern, muss sich beständig weiterentwickeln, wird sich erhöhen in der Evolution auf Grund der Erfahrungen der Menschen.
So kann es manchmal sein, wenn etwas zusammenbricht, dann entsteht Neues und dies geschieht, da die Schwingung sich erhöht auf dieser Erde und in eurem Herzen.

Also, was fürchtet ihr euch, wenn Gott mit euch ist? Sein Herz wird für euch sorgen alle Tage eures Lebens - wer tief in seinem Herzen angeschlossen ist mit seiner ganzen Liebe und Sehnsucht, der braucht sich doch vor nichts mehr zu fürchten, was auch immer geschieht im Außen - es kann nur zum Guten für euch gereichen, für jene Herzen, die sich erhoben haben in den Stand der Gnade.
So gibt es nur eine Entwicklung, eine Evolution, die voran schreitet und für diese Erde ist es jetzt entschieden, dass die Zeit vorbei ist, die Zeit der Dualität.

Die Dualität war eine niedere Schwingung, es gab eine Polarisierung der Kräfte in Gut und Böse und immer, wenn eure Seele inkarnierte, eintauchte in dieses Spannungsfeld, so war sie hin- und hergerissen. Es waren große Schmerzen für die Seele sich in diesem Spannungsfeld aufzuhalten und sich beständig zu entscheiden. Doch ihr wolltet in dieses Experiment eintreten, ihr wolltet es erleben und erfahren, um euch dann wieder zu erhöhen, euch dann wieder zu erheben, aus der Kraft eurer inneren göttlichen Liebe heraus, zurück zu eurem Ursprung, zu eurem urgöttlichen Wesen, so wie ihr erschaffen wurdet, so wie es auf ewig existiert, dieses wunderschöne göttliche Urbild - diese Urwesenheit, das ihr ward - seid - und sein werdet - erschaffen aus der Heiligsten Dreifaltigkeit, aus dem Zentrum der göttlichen Macht. Und Gott hauchte euch das ewige Leben ein.

Der heilige Geist entzündet in euch das göttliche Bewusstsein und dies, diese Quintessenz, dieses Bewusstsein es ist - in euch - und es existiert von Ewigkeit zu Ewigkeit, und es ist reinste - Göttlichkeit – Heiligkeit - ein unberührtes Bewusstsein - in euch - unberührt von jeglicher Erfahrung - rein und ewig in euch.

Dieses Bewusstsein erhebt sich jetzt am Rande dieser Zeitzone. Ihr seid sozusagen wie zwischen den Zeiten, zwischen der alten und der neuen Zeit. Doch euer Bewusstsein ist bereits in der höheren Lichtebene angelangt, ihr habt euch befreit aus den alten Denksystemen, aus der dualen Schwingungsfrequenz. Ihr habt euch befreit aus den alten Schmerzen und Leiden und seid übergewechselt auf eine neue Ebene, habt euch kraft eurer Liebe, eurer ewigen inneren Sehnsucht nach dem Göttlichen, erhoben und so seid ihr bereits angelangt in der Schwingungsfrequenz der Liebe.
Und wer in dieser Liebe ist, der braucht sich vor nichts zu fürchten und selbst wenn einmal im Außen Mangel wäre, so seid ihr doch genährt, seid ihr dennoch behütet. Dann werden eure Zellen angehoben, das Licht dringt ein auf die Ebene der Materie und die Zellen sind erfüllt von der Glückseligkeit des Himmels, wessen bedürfen sie dann noch? Sie sind einfach glückselig, sie brauchen nichts mehr. Etwas zu brauchen, im Außen der Welt zu benötigen, ist eine Illusion, denn wenn ihr erfüllt seid vom Reichtum und der Glückseligkeit des Himmels, dann benötigt ihr nichts mehr, dann seid ihr in einem Zustand des All-Eins-Bewusstseins.

Als der hohe Lichtfürst Luzifer, der Strahlende, in den himmlischen Reichen - der immer noch existiert als göttliches Urwesen, als göttliches Lichtwesen von Ewigkeit zu Ewigkeit, ist er hier im All-Eins existent - als er beschloss dieses Experiment zu starten, das Experiment von Gut und Böse, da begab er sich wie auf eine Abenteuerreise und viele Seelen folgten ihm nach, viele Geistwesen suchten das Unergründliche zu ergründen und es wurden eigene Räume geschaffen, eigene Ebenen, eigene Sphären, um sich auf diese Abenteuerreise zu begeben und auch ihr habt euch darauf eingelassen.
Und aus der Liebe Gottes gesehen ist nichts, aber auch gar nichts verwerflich, aus der Liebe Gottes gesehen ist es eben ein Experiment, eine Möglichkeit die reine Liebe auszuloten, ihr bis auf den Grund zu gehen und zu erkennen, dass es in Wahrheit nichts gibt außerhalb der Liebe. Es ist der Weg der Erfahrung und Erkenntnis bis ihr an euch selbst erfahrt, dass selbst in tiefstem Leid und Schmerz ihr die Liebe niemals töten könnt und die Liebe auf ewig existiert, ja selbst wenn ihr euren Bruder oder Schwester tötet - dass selbst der Tod nicht das Ende ist - sondern es ewig und ewig weiter geht.

Und so habt ihr es erlebt auf die verschiedensten Arten und Weisen, in vielen Leben und Existenzen und manche haben dieses Spiel eskalieren lassen, sogar auf verschiedensten Planeten und Räumen und Sphären ausgedehnt.
Und Gott, der Allmächtige, der ewig Gütige, der Barmherzige, All-Liebende hat es seinen Kindern gewährt und er blickt mit dem Auge seiner Güte und Liebe auf all die Kinder. Doch wenn die Seelen im Schmerz nach ihm rufen - oh Gott erbarme dich meiner - dann dauert es nicht lange und die Seele wird berührt und zurück geholt. Manchmal leidet die Seele ein Erdenleben, doch aus der Ewigkeit gesehen ist dies ein Wimpernschlag. Und die Seele wird dann angehoben, zurückgeholt in die göttlichen Reiche, denn es braucht dann wie einen Ausgleich für dieses Spiel, so dass die Seele auch die Lehre daraus zieht. Darum fragt der Mensch sich manchmal, dies oder jenes sei doch nicht gerecht, diese Seele ist doch so gut und liebevoll und muss dennoch so leiden, doch ihr wisst um die karmischen Gesetze.
Jenen Seelen aber, die sich erhoben haben und die sich in den Stand der Gnade Gottes angehoben haben, so wie ihr euch auf die reine Gnade beruft, sie werden im Augenblick in den Stand der Gnade versetzt so wie jener rechte Schächer am Kreuze. Und es bedarf dieses Ausgleichs nicht mehr oder aber er wurde schon in einem anderen Leben vollzogen und der Ausgleich des Karmas wurde geschaffen.

Wer aber sich jetzt erhöhen lässt, denn jetzt sind die Portale der Gnade geöffnet, wer sich jetzt in die Liebe Gottes anheben lässt, sich allein auf diese Gnade und Liebe verlässt, der kann in einem Augenblick erhöht werden und alles andere los lassen.
Gott sendet seine Engel aus, er sendet sogar die höchsten Engel aus - die Seraphim der Gnade.
Sie kommen mit dem reinsten Kelch der Gnade, gehen über diese Erde und tauchen die bereiten Seelen ein in den Kelch der Gnade, reinigen sie von den alten Schmerzen und Erfahrungen, damit sie loslassen können, damit sie verzeihen können, damit sie ihr Ego, ihre Schmerzen baden können im Lichte der Gnade und sich so erheben können zurück in das Urlicht Gottes, zurück verbunden werden zu ihrem Urlichtwesen, das sie sind - waren - und sein werden - von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Uns so, wenn ihr dies tief in eurem Herzen begreifen könnt, dass selbst das Wesen Luzifer der höchste strahlende Lichtengel - war - ist - und sein wird - eine wunderbare Wesenheit, dann könnt ihr loslassen, könnt ihr alles hinter euch lassen und ihr wisst: Gott ist die Liebe.

So, mit diesen Worten wollen wir heute beschließen, dass diese Worte in euch nachklingen:
Gott ist die Liebe - ihr seid die Liebe - Liebe und nichts außer der Liebe ist existent - es existiert da nichts außerhalb der Liebe.
Alles ist Liebe - Alles ist Eins
Ihr seid All-Eins - ihr seid Liebe
Gott ist die Liebe von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.

Suchen

Login

Warenkorb

Ihr Warenkorb
Leerer Warenkorb

Neue Lichtkristalle

Litios auf YouTube

Newsletter